Dienstag, 14. Juni 2022

Montag, 13. Juni 2022

Glockenblumenzeit

Diese Glockenblumen säen sich selbst aus und wandern durch den Garten. Und sie mögen auch sehr gern in kleinsten Ritzen am gepflasterten Weg stehen - diese hier hat sich mit der vergrauenden Holzfassade des Anbaus einen Hintergrund gewählt, der einen schönen Kontrast bietet. Gut gemacht!

Sonntag, 12. Juni 2022

Heckenschnitt am Sonntag

Da der Gartenherr die Hecken immer mit der japanischen Schere und nicht mit einem Power tool schneidet, kann er das auch sonntags tun, ohne die Ruhe der Nachbarn zu stören. Merkwürdigerweise ist es immer sehr heiß, wenn der Heckenschnitt ansteht...

Samstag, 11. Juni 2022

Vor der Sommerfrische

Auch wenn es auf dem Foto wildromantisch aussieht - der Garten hat sehr unter der Trockenheit gelitten. Ob es daran oder an etwas anderem lag: Alle meine Ziersalbei-Pflanzen im Garten haben sich wohl zum Sterben verabredet, niemand mehr am Leben.

Nur draußen auf dem Weg vor der Gartenpforte stehen einige als Wächter in praller Sonne und Kies und zeigen sich unbeeindruckt.

Der einzige Vorteil der Trockenheit: Das Grad ist nicht so extrem gewachsen; wir haben mit viel weniger Biomasse zu kämpfen als noch im Mai.

Dieser Besuch ist der letzte vor unserer großen Sommerfrische, die am 29. Juni beginnt und zwei Monate andauern wird. Ich habe also das nächste Mal genug Zeit, die entstandenen Lücken in den Beeten zu füllen und den Pflanzen dann durch den Sommer zu helfen...
 

Samstag, 21. Mai 2022

Maiabschied

Letzte Nacht waren Regen und Sturm nicht so heftig, wie am Abend zuvor. Aber es ist jetzt deutlich abgekühlt, da fällt mir der Abschied heute nicht ganz so schwer...
 

Freitag, 20. Mai 2022

Stützbedarf

Vor dem nächsten angekündigten Unwetter habe ich heute noch Staudenstützen an allen Pfingstrosen verteilt und sie zum Teil angebunden. Noch sind die Knospen nicht so schwer, aber bald könnte starker Wind die Stiele brechen, besonders, wenn sich die ersten Blüten öffnen.
 

Donnerstag, 19. Mai 2022

Kein Weltuntergang

Der angekündigte Weltuntergang ist hier in der Region zum Glück ausgeblieben, aber es rumpelt, blitzt und stürmt schon sehr kräftig.