Freitag, 22. Mai 2015

der heiße stuhl

ja, teakholz brennt gut. wir haben nämlich unfreiwillig sechs klapprige und gar nicht schöne stühle - na, sagen wir - aus der warmen hand geerbt, die wir nun wirklich nicht brauchen ("ich dachte, ihr könnt die bestimmt brauchen!").

und während unser gast finstere frühe-neuzeit-visionen hat und dabei immer mich anguckt, fällt dem gartenherrn auf, daß dieses bild vielleicht bei dem ein oder anderen, der uns hier schon besucht hat, unangenehme erinnerungen auslösen könnte. weil wir - böse menschen! - doch dazu neigen, bei unseren gegenüber immer so genau nachzufragen. der heiße stuhl ist dabei natürlich nur eine metapher - wirklich den arsch verbrannt hat sich hier noch niemand. oder?

nun ja, jedenfalls wetten die beiden männer, in welche richtung der stuhl wohl umfallen wird: nach vorn oder nach hinten. einsatz: der verlierer muß in den keller gehen und ein weiteres bier für alle holen. jaisklar.









und siehe da: der stuhl kippt zur seite. unser gast meint, dies würde bedeuten, daß ich nun in den keller gehen müßte! er verkennt seine schlechte verhandlungsposition: ich habe gar nicht mitgewettet. und schlimmer noch für ihn: meine flasche ist noch halbvoll. herrlich!

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Das sieht nach einer Menge Gartenspass aus ;-)

freitagsfish hat gesagt…

oh ja! wenn es auch zugegebenermaßen etwas dekadent ist. aber wir haben vorher versucht, die alten und wirklich unansehnlichen stühle noch irgendwo in gute hände abzugeben - niemand wollte sie.

SchneiderHein hat gesagt…

Ach, manchmal muss man einfach Spass haben! Und so ein Post hat doch bleibenden Unterhaltungswert ;-))